Heinz Theuerjahr – Vorabinfo Saison 2019

Liebe Kunstfreundinnen und -freunde, vor einer Woche lag noch gut ein halber Meter Schnee in Waldhäuser, aber die Sonne hat in den letzten Tagen hervorragende Arbeit geleistet. Jetzt sind nur

Einladung zur Adventsveranstaltung

  Liebe Kunstfreundinnen- und freunde,   nachdem unsere letztjährige Vorweihnachtsveranstaltung bei Ihnen so viel Anklang gefunden hat, werden wir auch in diesem Jahr den Skulpturenpark wieder mit Schwedenfeuern und ganz

Theuerjahr Sonderveranstaltung im MMK in Passau

Am Sonntag, den 21.10.18 findet um 11:30 Uhr im MMK in Passau, Bräugasse 17 eine Sonderveranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Heinz Theuerjahr, Grenzgänger zwischen Waldhäuser und Afrika“ statt. Gleichzeitig wird an diesem Sonntag

Vernissage „Angekommen“ in Waldhäuser

  Zentrales Thema der aktuellen Ausstellung „Angekommen“ in der kleinen Galerie ist Theuerjahr’s Wahlheimat Waldhäuser. Nachdem ihn 1935 bei seiner erster Wanderung durch den Bayerischen Wald die idyllische Abgeschiedenheit des

Vernissage „Reduktion“ in Waldhäuser

Gemäß seiner Maxime „Die knappste Aussage ist die Beste“ möchten wir Ihnen in der aktuellen Ausstellung mit dem Titel „ Reduktion“ Werke Heinz Theuerjahrs präsentieren, auf welche diese Aussage im

Vernissage „Meilensteine“ in Waldhäuser

  In der Ausstellung „Meilensteine“ wird, dem Thema entsprechend, auf die prägenden Ereignisse in dem Leben des Künstlers Heinz Theuerjahr eingegangen.   Beim Betrachten der ca. 60 Aquarelle, Pastelle, Graphiken

Öffnungszeiten Waldhäuser 2018

Für das Jahr 2018 ergibt sich eine Änderung in den Öffnungszeiten. Die kleine Galerie hat Freitags nicht mehr geöffnet! Wir sind aber jeden Samstag und Sonntag vom 19.5. – 28.10.

Vernissage Grafenau 2018

Am Freitag den 13. April eröffnet die Theuerjahr Ausstellung „Zwischen Waldhäuser und Afrika“ im neuen Kurparkpavillon in Grafenau. Als Besonderheit werden dieses mal viele, bisher noch nicht ausgestellte Werke, gezeigt!

Jahresrückblick 2017

  Liebe Kunstfreunde, für uns neigt sich eine sehr turbulente, erste Ausstellungssaison in der Arche dem Ende zu. Nachdem sich unsere Familie im Frühjahr nach reiflichen Überlegungen entschlossen hat, den